Online shop kommt im Herbst 2021

Knusprig gebackene Buffalo Tofu Streifen

Über Tofu gibt es bei uns Zulande wohl immer noch Vorurteile. Ein ehemaliger Arbeitgeber sagte mal zu mir Tofu sei doch ein ‘non-food’. Ich konnte es kaum glauben. Wie bitte! Einige Millionen Chinesen und Japaner essen fast täglich Tofu und er meint es sei nicht genießbar! Wie überheblich, dachte ich mir damals.

Direkt zum Rezept

Tatsächlich schmeckt Tofu unzubereitet eher geschmacksneutral, vergleichbar mit Mozarella. Manch ein schickes, auf Fleisch spezialisiertes Restaurant, das den Tofu als schnelle vegetarische Lösung lustlos und uninspiriert auftischt, hat seinem Ruf leider nicht geholfen. Dabei sind der Vielseitigkeit eigentlich keine Grenzen gesetzt. Das Geheimnis liegt in der Würzung. Mit ein bißchen Know-how kannst du aus Tofu im Handumdrehen eine leckere und proteinreiche Mahlzeit zaubern. Meine beiden Jungs lieben gebratenen Tofu als Fingerfood zu jeder Tageszeit.

Schnittfester Tofu ist außerdem FODMAP-arm. Welch ein Glück! Er wird aus zu Sojamilch verarbeiteten Sojabohnen hergestellt. Der durch Denaturierung und Koagulation von Proteinen entstehende Sojaquark wird entwässert und anschließend zu Blöcken gepresst. Dieses Verfahren ist der Käseherstellung aus Milch sehr ähnlich. FODMAPs (hier Fruktane und Galacto-Oligosaccharide) sind wasserlöslich. Daher ist schnittfester Tofu FODMAP-arm, während Seidentofu, auf Grund des höheren Wassergehalts, FODMAP-reich ist.

Ein guter Tipp zur Zubereitung von Tofu ist ihm vor dem Braten oder Backen möglichst viel Wasser zu entziehen. Dass kann man, in dem man ihn in Küchenrolle einwickelt und mit etwas Schwerem bepackt eine halbe Stunde ruhen lässt.

Reizdarm Info

Knoblauch ist reich an Fruktane und sollte während einer FODMAP-armen Diät vermieden werden. Asafoetida ist ein guter Ersatz für Knoblauch. Hier erfährst du mehr über dieses verdauungsfördernde Gewürz. Die meisten Chilli und Pfeffersaucen sind leider mit Knoblauch. Da musste ich ganz schön lange suchen bis ich auf die Habanero Hot Würzsauce von Sanchon gestoßen bin (in Berlin gibts die bei BioCompany). Diese enthält kein Knoblauch und ist sonst auch FODMAP-arm. Hurra! Anstelle von Weizen Paniermehl habe ich das Mais Paniermehl von Baukhof verwendet. Das findest du ebenfalls in einem gut sortierten Bioladen.

Nun zu dem eigentlichen Rezept. Es ist eine Abwandlung eines Amerikanischen Fast-Food-Favorits: den Buffalo Chicken Wings. Hierzu wird der Tofu zunächst paniert, dann gebacken und zum Schluss mit einer leicht scharfen ölbasierten Sauce – der Buffalo Sauce – beträufelt oder bestrichen. Vielen Dank an Eva Agha von thecuriouschickpea für das ursprüngliche Rezept.

Zutaten

400g schnittfester Tofu
6 ELSpeisestärke aus Mais
1/4 TassePflanzenmilch, z.B. Hafermilch
Für die Panade
1 TassePaniermehl aus Mais
2 ELOlivenöl
1 ELfrische Petersilie, gehackt
1/2 TLscharfe Paprika
1/2 TLSalz
Schwarzer Pfeffer nach Geschmack
Für die Bufallo Sauce
6 ELHabanero Hot Würzsauce (die von Sanchon ist ohne Knoblauch!), oder je nach Geschmack
3 EL (35g)Margarine oder vegane Butter
1 PriseAsafoetida
Salz nach Geschmack

Paniermehl aus Mais ist FODMAP-arm. Ebenso Speisestärke aus Mais und Kartoffeln.

Zubereitung

  1. Das Wasser vom Tofu abgießen und den Tofu in etwas Küchenrolle einwickeln. Mit einem schweren Gegenstand beschweren. Eine halbe Stunde ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Panade mischen.
  3. Den Ofen auf 220° vorheizen
  4. Den Tofu der Breite nach in 6 Streifen schneiden. Jeden Streifen wieder in 3 Streifen schneiden
  5. Zum Panieren des Tofus die Speisestärke in eine Schüssel geben, die Milch in eine Zweite und die Panade in eine Dritte. Die Tofustreifen zunächst in die Stärke tunken, dann in die Milch und zum Schluss in die Panade.
  6. Die fertig panierten Streifen auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen für circa 25 Minuten knusprig backen.
  7. In der Zwischenzeit die Buffalo Sauce zubereiten: Die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen, Asafoetida hinzufügen und kurz anbraten. Zum Schluss die Habanero Hot Würzsauce dazugeben.
  8. Die Tofustreifen aus dem Ofen nehmen und z.B. auf einem gemischten Salat servieren. Zum Schluss mit der Buffalo Sauce beträufeln.

Ich freue mich zu hören wie euch das Rezept geschmeckt hat und welche Änderungen ihr u. U. vorgenommen habt!

newsletter image

Bleib informiert und erhalte 10% Discount*

Unsere besten low FODMAP und veganen Rezepte direkt in dein Email-Postfach, sowie Infos über die neuesten wissenschaftlichen Studien rund ums Thema Bauchbeschwerden und veganer Ernährung.

* Du erhälst für deine erste Bestellung einen Rabatt Code rechtzeitig zum Launch unseres Service.

Deine Daten werde ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen findest du in unseren Informationen zum Datenschutz.