Online shop kommt im Herbst 2021

Bananen-Buchweizen-Pfannkuchen

Bananen-Buchweizen-Pfannkuchen mit Erdbeeren und Minze.

Ich bin ganz vernarrt in diese Bananen-Buchweizen-Pfannkuchen. Außen knusprig, innen weich und luftig; mit einem leicht nussigen Bananen-Geschmack. Ob mit frischem Obst, Reissirup oder pur – sie schmecken köstlich, sind sättigend, bekömmlich und nährstoffreich.

Nachdem ich beim Waffelbacken regelmäßig mehr Zeit mit der Reinigung unseres Waffeleisens als mit der Zubereitung der Waffeln verbracht habe (nach jeder fertiggebackenen Waffel mussten die Waffelreste mühsam vom Eisen entfernt werden), beschloss ich stattdessen mal Pfannkuchen zu machen. Was für eine gute Entscheidung! Diese Bananen-Buchweizen-Pfannkuchen werden definitiv ein Renner und fester Bestandteil meines Repertoires. Und die Pfanne ist zum Glück auch im Nu sauber gemacht 😉

Der Teig ist schnell zubereitet: Reismilch/Wasser und Bananen kommen zusammen mit etwas Kokosöl in ein Mixgerät, werden kurz püriert und anschließend mit den zuvor gut verrührten trockenen Zutaten vermischt. Dank der Bananen kommt der Teig hervorragend ohne Ei aus. Zuletzt kommt der Apfelessig dran. Dieser reagiert mit dem Natron und sorgt für noch mehr Teiglockerung. Das Ausbacken in der Bratpfanne beansprucht natürlich etwas Zeit, lässt sich aber nebenher machen, während man das Obst zubereitet.

Über die gesundheitsfördernden Aspekte von Buchweizen habe ich in meinem Rezept für herzhafte indische Buchweizen-Pfannkuchen erzählt. Erdbeeren und Bananen haben ja bekanntlich einen hohen Gehalt an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Glücklicherweise gehören beide zu den FODMAP-armen Obstsorten. Mehr Low FODMAP Infos gibt’s unterhalb vom Rezept.

Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Pfannkuchen-Sonntag 🙂 Denn was gibt es Schöneres als den Geruch von Pfannkuchen, die auf dem Herd vor sich hin brutzeln, der Anblick glücklicher Kindergesichter beim Obstschnippeln und das zufriedene Gefühl lecker UND gesund gegessen zu haben?

PORTIONEN: 6 – 8 PFANNKUCHEN | VORBEREITUNG: 15 MIN | KOCHZEIT: 30 MIN

Zutaten

Buchweizenmehl – 125 g 

Bananen – 250 g / 2 mittelgroße (unreife falls FODMAP-arm)

Reismilch oder Wasser – 300ml

Kokosöl – 4 EL

Apfelessig – 2 TL

Bourbon Vanille, gerieben – 1 TL

Backpulver – 1 TL

Natron – ½ TL

Lebkuchengewürz oder Zimt (optional) ½ TL

 

Zum Servieren

Erdbeeren – 5 Stück oder nach Belieben

Banane – 1 Stück oder nach Belieben

Reissirup – 2 EL
(weglassen falls zuckerfrei)

Zubereitung

1. In einer Schüssel die trockenen Zutaten gut verrühren (Mehl, Backpulver, Natron, Bourbon Vanille und Lebkuchen Gewürz/Zimt).

2. In einem Mixgerät oder mit dem Pürierstab die Bananen mit Milch/Wasser und 2 EL Kokosöl pürieren. Anschließend mit den trockenen Zutaten gut vermischen. Eine beschichtete Pfanne mit reichlich Kokosöl erhitzen.

3. Den Essig an die Pfannkuchenmischung geben und vorsichtig – nicht übermäßig – verrühren.

4. Den Teig auf die erhitzte Pfanne geben. Dabei eine Kelle zum Abmessen und Ausbreiten verwenden. Nach Belieben knusprig-braun braten und wenden wenn der Teig fest genug ist. Dieser Teig ergibt – je nach Größe der einzelnen Pfannkuchen – circa 6 – 8 Pfannkuchen.

5. Nach Belieben mit frischen Erdbeeren, Banane und Reissirup servieren. Für eine zuckerfreie Variante den Reissirup weglassen.

Low FODMAP Tipp

2 bis 3 Pfannkuchen nach diesem Rezept sind FODMAP-arm.

Achte darauf unreife Bananen zu kaufen und diese zu verwenden bevor sie reif werden. Denn reife Bananen enthalten schon ab 45 g moderate Mengen an Oligosacchariden (Fruktanen). Bis zu 100 g unreife Bananen haben niedrige FODMAP-Werte.

150 g Erdbeeren haben niedrige FODMAP-Werte und sollten von den meisten Personen mit Reizdarm gut vertragen werden.

newsletter image

Bleib informiert und erhalte 10% Discount*

Unsere besten low FODMAP und veganen Rezepte direkt in dein Email-Postfach, sowie Infos über die neuesten wissenschaftlichen Studien rund ums Thema Bauchbeschwerden und veganer Ernährung.

* Du erhälst für deine erste Bestellung einen Rabatt Code rechtzeitig zum Launch unseres Service.

Deine Daten werde ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen findest du in unseren Informationen zum Datenschutz.