Online shop kommt im Herbst 2021

Kohlrabieintopf mit Ingwer und Kokosmilch

Kohlrabi Eintopf mit Koriander

Seit einigen Tagen schneit es bei uns in Berlin und die wirbelnden Flocken lassen den sonst so grauen Himmel weiß erscheinen. Bei diesen eisigen Minustemperaturen ist mir nach einem leckeren wärmenden Eintopf zumute. Zeit für einen Kohlrabieintopf mit Ingwer und Kokosmilch.

Ingwer hat eine angenehm wärmende Wirkung auf den Körper. Die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe, die sogenannten Gingerole, regen die Verdauung, den Stoffwechsel und die Durchblutung an. Die Knolle gilt als Superstar unter den natürlichen Erkältungsmitteln. Schmerzlindernde Effekte wurden insbesondere bei Kopfschmerzen nachgewiesen.

Und irgendwie harmonisiert der fernöstliche Geschmack von Ingwer und Kokosmilch erstaunlich gut mit dem schlichten heimischen Kohlrabi. Für diesen Eintopf eignen sich mehligkochende Kartoffeln ausgezeichnet, da sie bei langer Garzeit zerfallen und dem Eintopf eine sämige Konsistenz geben. Karotten verleihen etwas Süße und liefern zusätzliche Vitamine.

Auf ans Kochen und guten Appetit!

PORTIONEN: 4 | VORBEREITUNG: 20 MIN | KOCHZEIT: 40 MIN

Zutaten

  • 2 Stück oder 400 g
    Kohlrabi
  • 800 g
    Kartoffeln, mehlig kochend
  • 2 Stück oder 200 g
    Möhren
  • 700 ml
    Wasser
  • 200 g
    Kokosmilch
  • 2 gehäufte EL oder 20 g
    Kartoffelstärke
  • 6 g oder 1/2 Daumenlänge
    Ingwer
  • 1 TL
    Kreuzkümmel
  • 1 Msp
    Asafoetida optional
  • 2 Msp
    schwarzer Pfeffer
  • 1/4 TL
    Kurkuma
  • 3 EL Bratöl
  • Einige Blätter
    Koriander oder Basilikum, frisch oder tiefkühl
  • 2 TL
    Zitronensaft, frisch gepresst oder aus der Flasche
  • 1 1/2 TL
    Salz

Zubereitung

  1. Das Gemüse waschen. Kohlrabi und Kartoffeln schälen. Das Gemüse in etwa 2 cm große Würfel schneiden.
  2. Den Ingwer schälen und mit einer Reibe grob reiben.
  3. Das Bratöl in einer Pfanne erhitzen und den Kreuzkümmel hinzufügen. Einige Minuten anbraten und bis auf den Ingwer die restlichen Gewürze hinzufügen.
  4. Auf niedrige Hitze runterschalten. Nun den Ingwer anbraten. Dann die Gemüsewürfel hinzufügen und einige Minuten auf mittlerer Hitze anbraten.
  5. Das Wasser hinzufügen und aufkochen. Das Gemüse abgedeckt bei mittlerer Hitze etwa 35 Minuten garen lassen bis es weich ist und die Kartoffeln etwas zerfallen sind.
  6. Die Kartoffelstärke mit etwas kaltem Wasser in einer kleinen Schüssel anrühren. Das wasser wieder zum Kochen bringen und die angerührte Kartoffelstärke einrühren und einköcheln lassen bis die Flüssigkeit etwas eingedickt ist. Den Herd ausschalten
  7. Die Kokosmilch, den Zitronensaft und das Salz hinzufügen.
  8.  Zum Schluss die Basilikumblätter grob hacken und unterrühren.

Low FODMAP Tipp:

Die hier verwendete Kokosmilch ist die aus der Dose. Bitte beachte, dass Kokosmilch über 60g nicht  FODMAP-arm ist, da sie bei 120 g moderate Mengen Sorbit enthält. Wenn du dich FODMAP-arm ernährst, solltest du diesen Eintopf daher nicht mit anderen sorbithaltigen Lebensmitteln kombinieren und nur eine Portion verzehren.

newsletter image

Bleib informiert und erhalte 10% Discount*

Unsere besten low FODMAP und veganen Rezepte direkt in dein Email-Postfach, sowie Infos über die neuesten wissenschaftlichen Studien rund ums Thema Bauchbeschwerden und veganer Ernährung.

* Du erhälst für deine erste Bestellung einen Rabatt Code rechtzeitig zum Launch unseres Service.

Deine Daten werde ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen findest du in unseren Informationen zum Datenschutz.